Bio-Ziegen haben es richtig goed

Im Sommer gehen die Ziegen auf die Weide rund um den Hof. Sobald das Wetter es zulässt, sind sie draussen. Im Winter werden sie in Gruppen in einer großen Scheune gehalten. Es gibt viel natürliches Licht im Haus und auf dem Boden liegt Stroh. So haben die Ziegen mehr Platz ihr natürliches Verhalten anzuzeigen. Sie erhalten auch Bio-Futter ohne gentechnisch veränderte Zutaten. Tierarzneimittel wie Antibiotika sollten nicht vorbeugend verwendet werden und bei Krankheit nur unter strengen Bedingungen.

Ziegen-Produkte mit dem Bio-Label entsprechen den gesetzlichen europäischen Anforderungen und werden als organisch bezeichnet. Das ist nur, wenn das Produkt in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Richtlinien hergestellt wird, und dies wurde von einer akkreditierten Prüfstelle prüft (in den Niederlanden ist das SKAL).

Nach einmal lammen beginnt die Ziege Milch zu geben. Das Tier ist etwa ein Jahr alt und in der Regel erhaltet es zwei oder drei Lämmer. Die Tragzeit für Ziegen ist etwa fünf Monate. Ziegenlämmer werden zunächst bedeckt, wenn sie 7 Monate alt sind. Die Abdeckung wird durch speziell ausgewählte Böcke, meist auf natürliche Art und Weise getan. Die jungen Ziegen, die nicht für die Zucht vewendet werden gehen zu Spezialfirmen und werden für Fleisch gemästet.

Wenn eine Milchziege gut gepflegt und gefüttert wird, gibt das Tier etwa 900 Liter Milch pro Jahr.

Adressdaten


Postadresse
Ericssonstraat 32
5121 ML Rijen
Nederland

E-mail
info@organicgoatmilkcooperatie.nl

Kontaktdaten


Jan Dijkstra (Vorsitzender)
+31 (0)6 - 309 713 06

Cor Struik (Verkauf)
+31 (0)6 – 531 361 30

Johan Devreese (Sekretär / Kassier)
+32 (0)473 – 392 670